Praktikant/in Eventmanagement gesucht!

Praktikant/in Eventmanagement gesucht!

Ganz groß rauskommen mit Matt!

Als wir Matt nach einem Text für unsere offene Stelle fragten, kam er uns mit dem Satz, mit dem er uns immer kommt, wenn wir auf der Suche nach neuen Leuten sind: „Nehmt für jeden Job die Besten!“
Wir würden das in diesem Fall ein bisschen anders formulieren:

Natürlich bist Du die oder der Beste.

Z.B. im Erstaunlich-übersichtliche-und-verständliche-Excellisten-Erstellen, Mal-nicht-langweilende-Powerpoints-Basteln,
Die-geilste-Location-überhaupt-Finden, Kunden-am-Telefon-allein-durch-die-Stimme-Überzeugen, Kreativdirektor-eine-gute, nein, noch-bessere-Idee-Zuwerfen…

Worin auch immer. Das ist egal!

Am Ende des sechsmonatigen (Pflicht-)Praktikums bist Du die oder der beste Praktikant/in. Weil Du einfach alles kannst. Dafür sorgt schon und freut sich auf Dich, das gesamte Team von MATT CIRCUS.

Wir freuen uns auf Deine kreative Bewerbung an:

Maximilian Schmidt
jobs@mattcircus.com

Endlich im Kernteam: Eva Karis

Endlich im Kernteam: Eva Karis

_DSC0508.jpg

Anfang Oktober war sie endlich überzeugt: Raus aus dem Freelance-Pool und rein ins MATT-CIRCUS Kernteam. Schön sportlich! Fit in Sachen Projektleitung, Sponsoring und Internationalisierung unterstützt sie ab sofort die Agentur für Monumentale Kommunikation.

Über Ablösesummen ist zwar nichts bekannt, aber dass Sie bereits unter der harten Hand unserer Leiterin Geschäftsentwicklung Anne Reinhard (damals noch Klopffleisch) zur Veranstaltungskauffrau ausgebildet wurde, lässt die Gerüchteküche natürlich brodeln! Nach dem „Bootcamp Klopffleisch“ ging’s sportlich weiter zum Studium an der Sporthochschule Köln, danach Projektleitung bei den Kölner Haien und beim FC Schalke 04. Bei unserem Marathon-Projekt „150 Jahre Tengelmann“ stellte Sie, als befristete Stürmerin, ihre Schnelligkeit und Ausdauer erneut unter Beweis.

Und was meint unser Senior? „Sportlich!“ und ergänzt frei nach Beckenbauer: „Im letzten Quartal hat sie ein halbes Jahr durchgespielt.“

150 Jahre Tengelmann: Auf den Jubel folgt das Loch

150 Jahre Tengelmann: Auf den Jubel folgt das Loch

Monumentales Logo_kompr.jpg
Kurz nach Veranstaltungsende – noch herrscht Euphorie beim Team.

Kurz nach Veranstaltungsende – noch herrscht Euphorie beim Team.

Köln, Mülheim an der Ruhr: Vor wenigen Tagen noch waren sie Helden - vom Kunden gefeiert, von Gästen beglückwünscht. Die Wellen der Glückseligkeit nach gelungenen Festakt und Familienfeier für das große Firmenjubiläum schlugen hoch. Zu hoch, wie sich nun zeigt. Das Team von MATT CIRCUS leidet unter der branchentypischen Posteventdepression.

Ein gespenstisches Bild liefert sich den Paketboten. In den Büros der Ehrenfelder Agentur für monumentale Kommunikation sind zahlreiche Schreibtische unbesetzt. Wo in den letzten Wochen und Monaten noch freie Eventprofis wie Patric Baumgarten, Eva Pehle, Thomas Bortz und Andrew Douglas saßen, legt sich nun Staub über Tastaturen. Selbst die Chefstühle sind verlassen. Während Geschäftsführer und oberster Projektleiter Maximilian Schmidt in eine vierzehntägige Angeltherapie an einen südschwedischen See geflohen ist, liegt GF und Kreativchef Janssen mit einer Grippe im Bett. Vom Fieber geschüttelt schreibt er weiter an Moderationsleitfäden und Sprechertexten. Traurig, in jedem Satz findet sich das Jubiläumsmotto „Weiterhandeln“.

Allein die noch anwesenden Projektleiterinnen Eva Karis und Jenny Breitfelder sowie Assistent Paul Müller sind guter Hoffnung: „Morgen ist Mittwoch. Da haben wir wieder Jour fixe beim Kunden!“ Niemand hat ihnen gesagt, dass es keinen Jour fixe mehr in Mülheim geben wird.   

Gegenüber in der Kreation starrt Grafikdesignerin Anna Müller auf ihren Screen. „Wo sind all’ die Pixel hin?“ Und meint damit die grüntürkisen Dots des von ihr entwickelten Jubiläums-Designs, die sie monatelang mit Medienproduktioner Jonas Hermanns über Geschäftsausstattung, Buchseiten, Bilder, Einladungen, Aufsteller, Give-aways, Banner, Plakate, ganze Fassaden und Flurwände gelegt hat. Kreationsassistentin Irene Menke packt derweil trotzig ihre Sachen. „Ich geh’ jetzt zum Treibhaus nach Berlin. Soll mein Nachfolger David sich doch um die Postings kümmern.“

Auch im Konfi spielen sich seltsame Szenen ab. Hier sitzt Filmproduzent Martin Kaiser von PI-Spirit und schaut sich mit glänzenden Augen in Dauerschleife den Jubiläumsfilm an. „Die letzte Szene endet mit ´Diese Geschichte wird fortgeschrieben´. Ich arbeite bereits an einer Fortsetzung!“

Andere Partner haben sich einen professionellen Umgang mit dem Symptom angeeignet. ASP Eventrealisation, Deko-Service, Balloni, Neumann & Müller, Guest One, Broich Catering, People für Promotion, Menschwerk, Querspringer, Dirk Nossbach, Waldek Szymkowiak, Detlef Altenbeck, Christine Hartwig, Rolf Maier, Emiliy Dietzsch, Dagmar Binder, Klaus Velten und weitere: Sie alle stürzen sich in das nächste Projekt, um dem Loch zu entkommen.

Dann fährt auf dem Hof Anne Reinhardt vor. Die Leiterin Geschäftsentwicklung kommt gerade aus Mülheim. Offiziell von einer Projekt-Nachbesprechung. Inoffiziell ging’s im Termin um das Thema „Wie sage ich es meinem Team, dass das Projekt abgeschlossen ist?“. Auch beim Kunden kann man es kaum fassen. „Wir haben über mehrere Lösungsansätze diskutiert. Unter anderem ging es dabei um eine gemeinsame Teamfeier.“ Und mit optimistischer Stimme legt sie nach. „Zum Glück haben wir ja noch weitere Projekte. Da geht’s ab morgen wieder richtig los!“

150 Jahre Tengelmann Festakt

150 Jahre Tengelmann Festakt

Wohnzimmer-Talk.jpg

Unter dem von uns kreierten Motto „150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.“ kommuniziert die Mülheimer Unternehmensgruppe seit Anfang des Jahres ihr Jubiläum mit zahlreichen Maßnahmen. Ihren Höhepunkt fanden die Aktivitäten im offiziellen Festakt und einem Familienfest am ersten September-Wochenende.

Im Mittelpunkt des über neun Monate anhaltenden Projekts stand immer die Leitidee
„Wir sind eine Familie.“

Am Freitag lud die Unternehmensgruppe Tengelmann rund 380 Freunde, Wegbegleiter und Führungskräfte, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, zum Festakt in die hauseigene Eventlocation. Das Konzept brach dabei bewusst mit Konventionen einer offiziellen Jubiläumsveranstaltung und inszenierte diese als lockere Familienfeier – ohne Showacts und Bühnenreden. Stattdessen wurde ganz auf Storytelling aus der „Tengelmann-Familie“ gesetzt.

Inhaber Karl-Erivan, Georg und Christian Haub, Senior-Chefin Helga Haub und sieben Enkel, die CEOs der Tochterunternehmen (OBI, KIK, TEDi, Babymarkt, TREI, Tengelmann Venturesund Emil Capital Partners) sowie deren Azubis talkten im Bühnen-Wohnzimmer, kochten gemeinsam in der Küche oder plauderten in der Tengelmann-WG. Persönlich, locker und dadurch authentisch. Passend zur Leitidee der Familienfeier sprachen Gratulanten nicht vom Rednerpult, sondern nach einem Glasklingeln am Platz. Vizekanzler Sigmar Gabriel begeisterte mit einer kurzen, emotionalen Tischrede ebenso wie NRW Ministerpräsident Armin Laschet und Mülheims OB Ulrich Scholten. Der emotional abrundende Abschluss war die Premiere des gemeinsam mit PI-Spirit produzierte Jubiläumsfilm.

Und was meint Matt? „Endlich mal ein Festakt ohne langatmige Reden und multimediales Showgedönse. War gefühlt wie Zuhause!“

Matt sagt Danke an:

Neumann & Müller (Technik)
Broich Catering (Catering)
Deko Service (Bühnenbau, Raumausstattung)
Balloni (Möbel, Dekoration)
Menschwerk GmbH (Logistik)
querspringer (Musiker)
ASP Events (techn. Leitung, Planung)
Waldek Szymkowiak (Motion Design)
Rolf Maier (Regie)
Dagmar Binder und Klaus Velten (Moderation)
Guest One (Teilnehmerhandling)
People for promotion (Hostessen)
Team Teantakulus (Architektur)
sowie Patric Baumgarten, Andrew Douglas, Eva Pehle, Thomas Bortz, Jonas Hermanns, Christine Hartwig, Detlef Altenbeck, Dirk Nossbach, Emily Dietzsch und viele mehr ....

150 Jahre Tengelmann Familienfest

150 Jahre Tengelmann Familienfest

4.000 Besucher auf dem GelÑnde der Zentrale.jpg

Unter dem von uns kreierten Motto „150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.“ kommuniziert die Mülheimer Unternehmensgruppe seit Anfang des Jahres ihr Jubiläum mit zahlreichen Maßnahmen. Ihren Höhepunkt fanden die Aktivitäten im offiziellen Festakt und einem Familienfest am ersten September-Wochenende.

Im Mittelpunkt des über neun Monate anhaltenden Projekts stand immer die Leitidee
„Wir sind eine Familie.“

Das Familienfest am Sonntag – ein Dankeschön für rund 4.000 Gäste bestehend aus Mitarbeitern der Unternehmenszentrale und der Tochtergesellschaften und deren Familien – setzte ebenfalls auf die eigene Power.

Um „familiäre“ Zusammengehörigkeit zu erzeugen, wurden Mitarbeiter der Tochtergesellschaften von Anfang an in die Kreation des Events einbezogen. Auf diese Weise integrierten sie sich mit selbstgestalteten Auftritten und Mitmachaktionen in den Rahmen eines historischen Jahrmarkts. Klar, dass auch die umjubelten Musik- und Show-Acts auf der Hauptbühne aus den eigenen Reihen stammten. Einzige Ausnahme: Chartstürmer Alvaro. Auch abseits von Buden und Bühne wurde gemeinsam gestaltet: Sowohl an Kreativständen der Tochtergesellschaften als auch an einem digital-analogen Kunstwerk und an einer Installation, die nach dem richtigen Weiterhandeln fragte. Über den gesamten Tag entdeckten die Besucher, welches kreative und zukunftsbildende Potenzial in der Unternehmensgruppe steckt - und feierten gemeinsam mit der gesamten „Tengelmann-Familie“.

Die Ressortleiterin Public Relations, Sieglinde Schuchardt, dankte am Ende dem gesamten Team: „Unser Mut zum Konzept und zur Agentur wurde belohnt. Mit MATT CIRCUS haben wir uns für einen ebenso kreativen wie professionellen Partner entschieden. Und nach neun Monaten sind sie auch irgendwie Teil unserer Familie.“

„Seh’ ich genauso“, meint Matt. „Auf die Familie!“

Matt sagt Danke an:

Deko Service (Messebau)
Neumann & Müller (Technik)
Broich Catering (Catering)
Menschwerk GmbH (Logistik)
querspringer (Künstler)
Out of the Box (Top Act)
ASP Events (techn. Leitung, Planung)
Dagmar Binder (Moderation)
Guest One (Teilnehmerhandling)
People for promotion (Hostessen)
Team Teantakulus (Architektur)
und Patric Baumgarten, Andrew Douglas, Eva Pehle, Thomas Bortz, Jonas Hermanns, Christine Hartwig, Detlef Altenbeck, Waldek Szymkowiak, Dirk Nossbach, Emily Dietzsch...

...sowie die vielen Künstler und Mitgestalter der Tengelmann Unternehmensgruppe!

150 Jahre Tengelmann Jubiläumsfilm

150 Jahre Tengelmann Jubiläumsfilm

Jubiläumsfilm

Unter dem von uns kreierten Motto „150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.“ kommuniziert die Mülheimer Unternehmensgruppe seit Anfang des Jahres ihr Jubiläum mit zahlreichen Maßnahmen. Ihren Höhepunkt fanden die Aktivitäten im offiziellen Festakt und einem Familienfest am ersten September-Wochenende. Hier feierte auch der Jubiläumsfilm seine Prämiere.

Das Ziel des achtminütigen Films war eine unterhaltsame und emotionale Präsentation der Unternehmensgruppe mit Blicken in die bewegte Vergangenheit, in die aktuelle Unternehmensaufstellung und die digitale Zukunft.
Die Rahmenhandlung bildeten dabei Bilder schreibender Personen aus verschiedenen Jahrzehnten. Die Botschaft dahinter:  Die Geschichte Tengelmanns wird seit 150 Jahren weitergeschrieben. Eine besondere Authentizität erfuhr der Film durch die Mitgestaltung der Geschäftsführenden Gesellschafter sowie zahlreicher Mitarbeiter der Tochterunternehmen. Gedreht wurde von April bis Juni am Stammsitz in Mülheim an der Ruhr und an fünf weiteren Filial-Standorten und Zentralen der Tengelmann Beteiligungen in NRW.
Mit der Idee und Produktion beauftragten wir PI-Spirit aus Köln, Konzept und Sprechertext wurden gemeinschaftlich entwickelt. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem PR-Team der Unternehmensgruppe Tengelmann mussten wir uns um Drehgenehmigungen und schnelle Entscheidungen keine Sorgen machen.

„Aus Tradition die Zukunft gestalten. Aus Verantwortung weiterhandeln: Für einen nachhaltigen unternehmerischen Erfolg. Diese Geschichte wird fortgeschrieben!“
Bei den Zuschauern kam die Botschaft an und wurde mit langem Applaus belohnt.

150 Jahre Tengelmann Motto, Key Visual, Jubiläumsdesign

150 Jahre Tengelmann Motto, Key Visual, Jubiläumsdesign

Corporate Design 150 Jahre Tengelmann.jpg

Köln / Mülheim an der Ruhr: Unter dem von uns kreierten Motto „150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.“ kommuniziert die Mülheimer Unternehmensgruppe seit Anfang des Jahres ihr Jubiläum mit zahlreichen Maßnahmen.
Das Kommunikationspaket umfasste auch die Gestaltung von Key Visual und Jubiläumsdesign.

Das Motto „150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.“ bringt die Botschaft auf den Punkt: Seit 150 Jahren besteht dieses Handelsunternehmen, seitdem haben 5 Generationen es geprägt und weiterentwickelt. Das ist die DNA des Familienunternehmens – weitergeben, weitermachen und sich immer wieder neu erfinden.

Das Jubiläumslogo orientiert sich an einer Sticker Bomb. Im Fokus stehen die Logos der strategischen Beteiligungen. Daneben gibt es aber auch eine Reihe von Marken, die der Vergangenheit angehören. Sie alle füllen 150 Jahre Unternehmensgeschichte. Die Tengelmann Unternehmensgruppe steht 2017 im Zeichen der Digitalisierung. Symbol dafür sind die farbigen Pixel, die über den Logos liegen. Sie nehmen die bestehenden Grüntöne auf, die für Vergangenheit, Tradition und Gegenwart stehen und kombinieren sie mit dem Farbton Türkis, der Zukunft und Innovation symbolisiert.

150 Jahre Tengelmann Jubiläums-Branding

150 Jahre Tengelmann Jubiläums-Branding

_DSC0017.JPG

Unter dem von uns kreierten Motto „150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.“ kommuniziert die Mülheimer Unternehmensgruppe seit Anfang des Jahres ihr Jubiläum mit zahlreichen Maßnahmen. Das Kommunikationspaket umfasste auch die Gestaltung der Zentrale und des Firmengeländes im Jubiläumsdesign.

Dass man am Stammsitz Jubiläum feiert, ist seit Wochen unübersehbar.  Rund um das Gelände trifft man auf Plakate und Litfaßsäulen mit Motto und Jubiläums-Pixeln. 5x23 Meter große Fassadenbanner schmücken die Türme der Zentrale. Beim Technikum gegenüber grüßen Gründerpaar und Ladenverkäuferinnen der Jahrhundertwende im Pixellook. Vor und auf den Gebäuden wehen Fahnen mit Key Visual.

Auch der Haupteingang steht ganz im Zeichen des Jubiläumsdesigns. Fenster sind mit fliegenden Pixeln beklebt, die Drehtüren mit einer 150. Auf zwei Etagen durchschreitet man die Unternehmensgeschichte. Ein Pixelflug mit Meilensteinen der Firmengeschichte durchzieht die Gänge. Und überall stößt man unweigerlich auf das Key Visual. Auf Plakaten, Ankündigungen und Aufstellern.

Der Höhepunkt wird vielen Besuchern allerdings beim Verlassen des Gebäudes erst bewusst. Hinterleuchtet auf ca. 4x6 Metern steht mitten im Park ein Jubiläumsmonument: 150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.

Kautex IAA 2017

Kautex IAA 2017

P9121862.jpg

Der internationale Verpackungsspezialist und Automotive-Zulieferer ist auf der IAA vor allem für seine innovativen Tanksysteme bekannt. Genauer gesagt für „Lightweight & Innovation inside“. Architektur und Design transportieren die Botschaft, indem sie nicht nur leicht wirken, sondern auch Blicke ins Innere eröffnen. Halbtransparente Print-Frames auf CAD-Basis zeigen dabei Außen- wie Innenansichten der aktuellen Produkte und bilden einen dreidimensionalen Effekt. Ein "schwebender" Tank, der manuell positioniert werden kann, dient als Eye-Catcher und Anschauungsobjekt.

Dank modularem System ließ sich der Auftritt von 2015 in diesem Jahr problemlos auf 75qm vergrößern.

Zentrale Idee:
Halbtransparente, austauschbare Print-Frames.
Schwebender Tank.

Zielgruppe:
Partner, Kunden.

Einsatz:
Messen, weltweit.

Sogar doppelt: MATT CIRCUS Kreativchef zum zweiten Mal in der Jury des FAMAB AWARD

Sogar doppelt: MATT CIRCUS Kreativchef zum zweiten Mal in der Jury des FAMAB AWARD

Das gibt’s doch nicht: Obwohl MATT CIRCUS immer noch kein Mitglied im FAMAB ist, wurde Kreativchef Kai Janssen zum zweiten Mal in die Fachjury des FAMAB AWARD berufen. Und das sogar doppelt: In den Kategorien EVENT und CROSS darf er mit seinen Jurykollegen die besten Werke auszeichnen.

Und was meint Janssen dazu? „Aus dem letzten Jahr weiß ich: Zwei Tage leidenschaftliches Streiten über die Frage ‚Was kann Live-Kommunikation?’ Die Antworten würden sämtliche Blogs und Seminare der Branche füllen. Ich freue mich sehr, wieder dabei zu sein.“

Viel Spaß dabei! Hier der erste Blogeintrag.

Forschungszentrum Jülich JuDocs 2017

Forschungszentrum Jülich JuDocs 2017

Karriere made in Jülich

Das Forschungszentrum Jülich lud zur feierlichen Verabschiedung der Doktorandinnen und Doktoranden 2016/2017 ins hauseigene Seecasino ein.
Bereits zum dritten Mal in Folge durften wir das Format „JuDocs – Karriere made in Jülich“ bei der Planung, Produktion und Durchführung vor Ort unterstützen. Auch von uns einen herzlichen Glückwunsch zu den erfolgreich abgeschlossenen Dissertationen und zur würdigen Abschlussfeier!

Kategorie:
Abschlussfeier der Doktorandinnen und Doktoranden 2017.

Zeitraum:
Juni 2017.

Aufgabe:
Unterstützung bei Planung und Durchführung der festlichen Verabschiedung von 26 Doktorandinnen und Doktoranden mit dem Forschungszentrum verbundenen Gästen.

150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.

150 Jahre Tengelmann. Weiterhandeln.

Das Mülheimer Familienunternehmen wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Wir gestalten für die Unternehmensgruppe Tengelmann (OBI, KiK, TEDi, Trei, babymarkt, Tengelmann Ventures) das Jubiläum mit Logo, Motto und Corporate Design, Festakt, Mitarbeiterfest und Film (gemeinsam mit PI-Spirit). Matt meint: „Herzlichen Glückwunsch!“

Unitymedia Vertriebs Kickoff 2017

Unitymedia Vertriebs Kickoff 2017

Bereits zum dritten Mal in Folge durften wir den Vertriebs Kickoff des Kölner
Telekommunikationskonzerns Unitymedia inszenieren. Unter dem Motto
„One crew. One vision.“ feierten über 400 Mitarbeiter ihren Champions Club
des Vertriebs und die Erfolge des vergangenen Jahres im Kölner Palladium.
Die stilvolle Yacht-Club-Atmosphäre zog sich mit seiner dankbaren Bildwelt
im maritimen Setting konsequent durch den Abend. Nicht nur die gelungene
Schnappschussaktion mit Social-Media-Verlängerung, sondern auch die Inhalte
der selbstinszenierten Bühnenshow mit professionellen Acts und internen Höhepunkten
griffen die Leitidee gekonnt auf und sorgten für das ultimative Team-
Gefühl. Und Matts Eindruck? „Die Bootstaufe letzte Woche in St. Tropez war
jedenfalls nichts dagegen.“

Kategorie:
Mitarbeiterveranstaltung.

Zeitraum:
Februar 2017.

Erfolg:
Stimmungsvoll inszenierter Abend mit über 400 motivierten Vertriebsmitarbeitern,
die alle an einem Strang ziehen.

Unitymedia All Hands 2017

Unitymedia All Hands 2017

One crew. One vision. – so lautet das Motto des neuen Führungskräfte-Formats
„All Hands“. Trockene Management-Tagung? Fehlanzeige! Denn Langeweile
gibt es beim Unterhaltungskonzern Unitymedia nicht. Die Yachting-Inszenierung
zieht sich mit seiner dankbaren Team-Bildwelt im maritimen Setting konsequent
durch. Der Clou: Die Führungskräfte werden von Anfang an in die
Kreation miteinbezogen und gestalten Inhalte und Botschaften mit. Ob Vortrag,
Präsentation, Jahresrückblick oder interaktive Mitmachaktion, das Leitmotiv
wird von allen Teilnehmern begeistert umgesetzt. Die Veranstaltungslocation,
der Harbour Club in Köln-Mülheim, tut ihr Übriges zum Gelingen. Das Gesamtkonzept
bringt Unitymedia und seine Teilnehmer auf der „All Hands 2017“ auf
Erfolgskurs. Und was meint Matt? „Ich sag’s ja immer. Auf die Story kommt es
an.“

Kategorie:
Mitarbeiterveranstaltung.

Zeitraum:
Januar 2017.

Erfolg:
Neues Format mit spannenden Vorträgen, vielversprechenden Ausblicken,
knapp 70 motivierten Mitarbeitern und einer gelebten Story.

Doppelplus im BlachReport

Doppelplus im BlachReport

„Sieht doch gut aus!“ freut sich unser Senior Matt beim Lesen des Artikels „Eventagenturen nach ihrer Bilanz gefragt“ im neuesten BlachReport. Und meint damit neben dem Foto unserer Leiterin für die Geschäftsentwicklung, Anne Reinhardt, auch ihr Statement. Plus oder Minus? Ihre Antwort gibt’s hier.

INA AWARD 2017: Gewinner der GOLD-Idee

INA AWARD 2017: Gewinner der GOLD-Idee

Die glücklichen Sieger des 12. INA mit unserem Senior (v.l.n.r): Sina Weimert, Andreas Koch, Matt Circus, Anita Wan.

Die glücklichen Sieger des 12. INA mit unserem Senior (v.l.n.r): Sina Weimert, Andreas Koch, Matt Circus, Anita Wan.

Bereits zum 12. Mal wurden die kreativsten unter den jungen Wilden der Eventbranche von der Jury des INA Internationaler Nachwuchs Event Award gekürt. Die Preisverleihung fand am 18.01.2017 auf der Best of Events in Dortmund statt.
 
Matt und INA bleiben sich treu.

 
Das Briefing zum Talentwettbewerb stammte zum zweiten Mal in Folge aus unserer Feder. Und das hatte es in sich: Für die junge E-Bike-Marke GOLD galt es einen deutschlandweiten Markenlaunch zu konzipieren: Eine integrierte Live-Kampagne, die die sozialen Netzwerke befeuert. Pflichtbestandteile waren: Inszenierung der Pressekonferenz, Shop-Eröffnungen, Promotions und Guerilla-Maßnahmen. Zielgruppe: Urbane Lifestyle- und Design-Individualisten, kurz Hipster. Um Marke, Ziele und vor allem Zielgruppe besser zu verstehen, hatte unser Kreativteam eigens eine Corporate Identity der fiktiven Marke geschaffen mit Corporate Design, Markenwerten, Historie, Vision und Auszügen der Klassikkampagne.
 
„Goldener Arschtritt“ heizt den Jungtalenten ordentlich ein.
 
Das doppeldeutige Leitmotiv der Ankündigungskampagne „Goldener Arschtritt“ nahmen mehr als 23 junge Kreative wörtlich, brüteten über der Aufgabe und reichten ihre Konzepte ein. Darunter grandiose Ideen, die die 6-köpfige INA-Jury begeisterten: Martin Stemerdink (Party Rent Group), Jan Kalbfleisch (FAMAB Kommunikationsverband), Peter Dettmering (BROICH CATERING & LOCATIONS), Peter Blach (BlachReport), Prof. Dr. Ulrich Wünsch (SRH Hochschule der populären Künste) und Kai Janssen (GF und Kreativdirektor MATT CIRCUS).
 
Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation und Initiator des INA freute sich über das Ergebnis: „Es ist uns gelungen, mit unserem lauten Leitmotiv auf den INA aufmerksam zu machen und wieder viele junge Kreative zu erreichen.“
 
Bronze, Silber und natürlich GOLD.
 
Den goldenen Arschtritt für die Karriere holten sich die drei INA-Gewinner am Abend der Preisverleihung ab. Andreas Koch (Bronze), Anita Wan (Silber) und Sina Weimert (GOLD) hatten großen Spaß an der Aufgabe und schrieben die kreativsten Konzepte zur GOLD-Kampagne. Sie bedankten sich bei uns für das detailreiche Briefing und die tolle Herausforderung.
 
Auch MATT CIRCUS zeigt sich begeistert.

Viel Spaß an der Ausarbeitung des Briefings und den Ergebnissen hatte auch unser Kreativ-Team. Während Anna Müller den visuellen Auftritt der fiktiven Marke verantwortete, stand Irene Menke bei sämtlichen Fragen zur Marke und zum Briefing zur Verfügung.
Auf die Frage, warum man sich ausgerechnet für den Markenlaunch einer jungen E-Bike-Marke entschieden habe, antwortete unser Senior Matt Circus: „Das Fahrrad löst bei den Jungen und in der Stadt das Statussymbol Auto ab. Und unser E-Bike GOLD ist quasi der Porsche. Klar, dass das bereits bei uns auf dem Hof steht.“
 

GF Janssen bringt #goldenerarschtritt ganz groß raus.

GF Janssen bringt #goldenerarschtritt ganz groß raus.

Mit den Gewinnern freuen sich (v.l.n.r.): Kai Janssen (GF MATT CIRCUS), Irene Menke (MATT CIRCUS), Anita Wan (Gewinnerin Silber), Anna Müller (MATT CIRCUS), Andreas Koch (Gewinner Bronze), Sina Weimert (Gewinnerin Gold), Michael Hosang (GF Studieninstitut), Kristin Wittmütz (Studieninstitut), Gina Rölike (Studieninstitut).

Mit den Gewinnern freuen sich (v.l.n.r.): Kai Janssen (GF MATT CIRCUS), Irene Menke (MATT CIRCUS), Anita Wan (Gewinnerin Silber), Anna Müller (MATT CIRCUS), Andreas Koch (Gewinner Bronze), Sina Weimert (Gewinnerin Gold), Michael Hosang (GF Studieninstitut), Kristin Wittmütz (Studieninstitut), Gina Rölike (Studieninstitut).

Quelle: Studieninstitut für Kommunikation GmbH, Fotografin: Isabella Thiel.

Weihnachtsgrüße kann jeder

Weihnachtsgrüße kann jeder

Zum Jahresende 2016 stand wieder völlig überraschend die alljährliche Weihnachtspost an. Matts Superkreative gestalteten unter Hochdruck eifrig eine witzige Weihnachtskarte. Darüber würden sich die treuen Kunden, Partner und Freunde sicherlich freuen! Hihi. Texter und PR-Leiterin fanden schnell die passenden Worte:

„Liebe/r Herr/Frau

2016 – was für ein Jahr!
Neue Kunden, erfolgreiche Projekte, noch mehr Awards. Ich hoffe, dass auch Sie zufrieden zurückblicken und wünsche Ihnen ein fröhliches Fest!“

Stolz wurde die Karte unserem Senior zur Unterschrift präsentiert. Doch der raunzte nur: „Nö! Das kann ja jeder. Wir blicken nach vorn und schicken einen Neujahrsgruß“, zog einen Strich durch den Text und ergänzte:

„Weihnachtsgrüße sind austauschbar. Sie sind es nicht. Auf gemeinsame Kommunikation 2017!

Herzlichst

Matt“

Selbst ist das Team

Selbst ist das Team

Es ist ja gerade ganz schön Mode, so ziemlich alles aus Paletten zu bauen. Möbel, Messestände, Markenwelten. Es kann aber auch einfach motivieren. Vor allem dann, wenn man sie als Teambuildingmaßnahme innerhalb eines Kick-offs selber baut. Und zudem das Team zu einem neuen Handelsunternehmen gehört, das täglich mit tausenden Paletten zu tun hat. So geschehen am 4. Oktober im Düsseldorfer Boui Boui, bei dem die Mitarbeiter sich ihr Setting einfach selbst gezimmert haben. Nachdem alles fertig war, wurde dann auch noch an Sachthemen gearbeitet. Ebenso kreativ wie beim Schreinern.
Das Ergebnis: Eine gemeinsame Strategie, ein gutes Teamgefühl und die ersten Möbel für die neuen Büros.

Vielen Dank an Marcel Götte von Balloni für den wunderbaren DIY-Palettenbau-Workshop!