Mainview_small.jpg

Vodafone definiert sich selbst als Möglichmacher und Impulsgeber für vernetztes Arbeiten. Und genau das soll auch der Messestand von Vodafone auf der CeBIT 2013 transportieren. Wir haben dafür nicht nur ein Motto, sondern auch ein monumentales Bild gefunden: Vernetzte Power.

Im Mittelpunkt unseres Architektur- und Kommunikationskonzepts steht eine kinetische Lichtinstallation. 144 Kugeln, die sich ringförmig um die leuchtende Vodafone Speechmark anordnen. Über den Köpfen der Besucher wechseln sie Helligkeit, Farbe und Höhe, geben Impulse und bilden dynamische Formen. Das sieht nicht nur gut aus und zieht an, sondern hat auch eine Botschaft: Vodafone hat die Power, die Kunden und Produkte vernetzt.

Die Ringform setzt sich im Standdesign fort. In der Mitte die Marke mit dem Highlight-Showcase DriveNow, darum herum die vernetzten Vodafone Lösungen. Der zweite Kreis integriert schließlich die Vodafone Partner-Showcases.

Anscheinend kommt das Konzept an. Beim internen Kick-off wurde der Stand als „Bester aller Zeiten“ gelobt.

 

Wir geben das Lob weiter und danken unseren Partnern für die großartige Zusammenarbeit.

Die vernetzte Power von MATT CIRCUS:

 

Architekturdesign: White Elements (Max Quast, Tobias Mund, Malte Lehmitz).

Messebau: Severich & Partner (Stefan Liedtke, Georg Laupichler, Andreas Schmidt und Team).

Lichtinstallation: Whitevoid (Christopher Bauder, Christopher Wiedemann).

Technische Planung und Leitung: ASP Eventrealisation (Arno Sousa, Jens Krause, Jan Deventer).

Licht & Technik: Gahrens & Battermann (Bernd Müller).

Grafikdesign und Mediengestaltung: Biggi Reuscher, Victoria Mena, Carola Knoll, Jonas Hermanns.

Umsetzung: Service Factory (Dominik Beller, Andrea Mayr, Simone Eichhorn, Verena Lieb, Peter Pfister).